Donnerstag 23 April, 2009

NedClad gewinnt den Industrial Maintenance Innovation Award

 

DSC_0054

Mit dem Beitrag „Mobiel Lasercladden“ wurde NedClad  zum Gewinner des Industrial Maintenance Innovation Award. Der damalige NedClad Geschaeftsfuehrer Wim Husslage nahm den Preis auf der Messe für industrielle Instandhaltung “Ahoy“ in Rotterdam entgegen.

NedClad Technology hat das Laserauftragsschweissen mobil gemacht. Es wurde eine Ausrüstung entwickelt, mit der große und schwer zu demontierende und zu transportierende Werkstuecke vor Ort repariert werden können. Langwierige, riskante und kostspielige Transporte sind daher nicht mehr notwendig. Nach Meinung der Jury gelang NedClad diese Weiterentwicklung, ohne gravierende strukturelle Veränderungen oder Neuerungen an den Anlagen vorzunehmen. Dies sei ein gutes Beispiel für eine intelligente Vorgehensweise, Dinge neu zu kombinieren und die bestehenden Prozesse in einer anderen Art und Weise zu organisieren. Durch derartige Weiterentwicklungen habe der Instandhaltungssektor erhebliche Fortschritte gemacht.

Die Jury: „Der industrielle Instandhaltung Innovation Award belohnt Unternehmer und Unternehmen, die es wagen, Risiken einzugehen Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und den Wartungssektor zu stärken. Wir glauben, dass NedClad Technology diese Eigenschaft deutlicher zeigte als die anderen vier Nominierten. Darüber hinaus schaetzte die Jury insbesondere den Mut und die Ausdauer des relativ kleinen NedClad Teams, das alle Unsicherheiten überwunden hat und die Kunden in der Kürze der Zeit von dem neuen Ansatz überzeugen konnte. “

Am Stand von Syntens erhielt das NedClad Team vom Jury-Vorsitzenden Paul D‘ Hond einen Scheck im Wert von 2.500 €, eine Trophäe und eine kostenlose Standfläche von 25 Quadratmetern auf der Messe “ Industrielle Instandhaltung 2011“. Husslage und seine Mitarbeiter dürfen sich darüber hinaus „Maintenance Innovator 2009” nennen.